Derzeit
verfügbare
Wohnungen:

5
Jetzt
Anfragen

Derzeit
verfügbare
Wohnungen:


5
Jetzt Anfragen

Der Barockstadel

Wenige Schritte von den Wohnhäusern entfernt befindet sich der historische Ampertshauser Stadel. Er wird schon bald das Herzstück des LIO Marzling sein, denn mit der Wiedererrichtung dieses Kulturguts aus dem 18. Jahrhundert entsteht ein Ort zum genussvollen Einkaufen und Verweilen. Der gute alte Dorfladen, wenn man so will, in dem die Menschen zusammenkommen, sich austauschen, verabreden und gemeinsam das Leben feiern.

Unsere Vision

Der Barockstadel soll im LIO Marzling eine Art „Hofstelle“ werden, ein zentraler Treffpunkt mit dem Charme eines Dorfladens: In kleinen Marktständen werden frisches Gemüse, Obst, Brot und andere Lebensmittel aus der Region sowie aus Marzlings Partnergemeinde San Zennone angeboten. Ein Café lädt zum Verweilen und guten Gesprächen ein. Räumlichkeiten für kleine Feiern, Ausstellungen oder Nachbarschaftsaktionen bieten zusätzliche Anreize für ein geselliges Miteinander.

Neue Verbindungen schafft auch das Bauwerk selbst: Bei der Wiedererrichtung des Barockstadels lässt die Vereinigung von traditioneller und zeitgenössischer Holzbauweise die Kunst des Zimmermannshandwerks aufleben. Der Stadel wird sich auf diese Weise optisch und auch zweckmäßig perfekt in das LIO Marzling und seine Umgebung einfügen.

Ein historisches Gebäude

Getreidestadel prägten einst das Ortsbild vieler Dörfer und Siedlungen. Als Wirtschaftsgebäude der Landwirtschaft wurden sie zum Lagern von Getreide und Heu sowie zum Dreschen von Getreide verwendet. Die Bauart solcher Stadel blieb über Jahrhunderte gleich und wurde somit zu einem architektonischen Kulturgut.

Der Ampertshauser Stadel in Marzling ist der letzte datierte Barockstadel im Landkreis Freising. Bei diesem historischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert handelt es sich um einen sogenannten „Bundwerkstadel“, den eine aufwendige Bauart aus der Hochblüte des Zimmermannshandwerks auszeichnet. Bundwerkstadel sind im weiten Kreis Oberbayerns und Niederbayerns nur noch sehr selten zu finden.

Die Wiedererrichtung dieses Kulturguts ist uns also nicht nur eine persönliche Herzensangelegenheit, sondern hat auch überregionale Bedeutung.